1:20

1:20 standen meinen Chancen, beim Poetry Slam des Studierendenwerks Heidelberg im Marstallcafé den ersten Startplatz zugelost zu bekommen. Und obwohl ich vor einem halben Jahr auch schon der erste Slammer am Mikro war, hat es mich wieder getroffen! Diesmal gab es die Kombi „Die Kunst des Schreibens“ und erstmals „Phil und Sophie“ – und nach dem Slam viel Lob für den zweiten Text, den ich bestimmt bald wieder vortragen werde. Aber jetzt ist mein Terminkalender erst einmal leer…

Werbeanzeigen