Augustinus II.

Schon wieder mit einer sympathischen Slammergruppe im St. Augustinus gewesen! Beim Poetry Slam 3#18 in Weil der Stadt konnte ich gleich viermal auf die Bühne: mit „Hymne an das Imperfekt“ und „Phil und Sophie“ habe ich mich in der ersten Runde fürs Finale qualifiziert, in der zweiten Runde dann „Kurze Liebesrapsodie“ und „Der Fensterputzer“ gebracht, im Finale mit „Die Lopen“ verloren und auf Wunsch von Werner Holler noch „Sex sells“ als Zugabe gebracht.

Werbeanzeigen