Finale in Freiburg

Beim gestrigen Poetry Slam in der Passage 46 in Freiburg habe ich es mit der Kombi „Als Gott den Plural schuf“/„Sex Sells“ mal wieder geschafft, ins Finale zu kommen, dort aber gegen den starken Moritz Konrad deutlich weniger Applaus bekommen, was sich schon angedeutet hatte, als mein Poethanol-Wortspiel bei der Anmoderation einige (B)Uhs im Publikum provoziert hatte. Hat aber trotzdem viel Spaß gemacht, und es war insgesamt ein sehr schöner Abend.

Jetzt scheint erst einmal Sommerpause zu sein, denn der nächste Termin im Kalender ist erst Ende Juli.

Advertisements