Knappes Finale

Am 13.10. war ich zum dritten Mal beim Elefanten Poetry Slam im alten Regina-Kino in Germersheim. In der dritten Vorrundengruppe habe ich mich mit der „Kunst des Schreibens“ für das Finale qualifiziert und bin dort mit den „Lopen“ gegen Gusto und NichtGanzDichter angetreten. Gustos Gewürzwortspiele ernteten ganz knapp am meisten Applaus. Insgesamt aber ein ganz toller Abend, auch mit viel positivem Feedback aus dem Publikum.

Advertisements

Gemischte Eindrücke

Am 12. Oktober bin ich mal wieder in der Beat-Baracke in Leonberg aufgetreten. Da ich im Moment dabei bin, meine neuen Texte zu testen, habe ich in der ersten Runde meinem politischen Text “Sind hier Christen im Saal?” eine zweite Chance gegeben und in der zweiten Runde zum ersten Mal mein Polyamorieplädoyer “Meine erste Liebe war der Milchreis” vorgelesen. Gemischte Eindrücke: mit dem ersten Text bin ich wohl einigen auf den Schlips getreten und bei dem zweiten Text weiß ich nicht, ob das Publikum die Allegorie verstanden hat.

Gustos Gaumenkino

Gusto hat bei dem Poetry Slam in Herxheim Videoaufnahmen angefertigt, die er bei YouTube hochgeladen hat. Mein erster Text “6 Minuten Mythologie” ist nun hier und mein zweiter “Dabei sein ist alles” ist dort.

Minislam in Offenbach

Dritter Poetry Slam in drei Tagen! Heute fand der erste Kerwe-Slam im Museum von Offenbach/Queich statt, von Semolina anlässlich des zehnjährigen Bestehens des Mehrgenerationenhauses organisiert. Ein Drei-Poeten-Minislam mit Thon, Holger Rohlfs (als Sieger der Gewinner eines Snickers) und mir. Meine beiden Texte waren „Als Gott den Plural schuf“ und „Die Weinnachtsgeschichte“.

Poethanolpoblem in Porzheim

Am 22.09. gab es erneut einen supertollen Poetry Slam im Kupferdächle in Pforzheim – wieder gewonnen von Richard König (nachdem er sagenhafte 39,6 Punkte in der Vorrunde geholt hat). Schade nur, daß mein Poethanol-Text der Jury nicht gefallen hat (immerhin gab es aber eine 10,0, die ebenso wie die 6,5 gestrichen wurde). Danke an die Zuschauerin, die nach dem Slam auf die Bühne gekommen ist, um mir zu sagen, wie toll sie meinen Text fand.

Premieren in Herxheim

Am 21.9. hatte ich die Ehre, einer der Poeten des ersten Wortsport-Poetry-Slams im Jugendzentrum von Herxheim zu sein. Dementsprechend hatten auch zwei meiner Sporttexte ihre Premiere: “Dabei sein ist alles” (ein etwas älterer, aber noch nie vorgetragener Text) und “6 Minuten Mythologie” (ein Text, der erst ein paar Tage alt ist). Leider hat keiner von beiden das Publikum überzeugt, noch einen dritten Text von mir im Finale hören zu wollen.